Jens Willmer

Tutorials, projects, dissertations and more..

Slitaz-Server manuell aufsetzen

Slitaz-Server aufsetzen

In diesem Post möchte ich erklären wie man einen Server mit der Linux-Distribution Slitaz manuell aufsetzt.

Verwendete Komponenten

Mein Server besteht aus einem NOVA-4899:

  • 300 MHz CPU
  • 256 MB RAM
  • CompactFlash Cardreader intern + CF-Karte mit 128MB
  • CD-Laufwerk

Die verwendete Slitaz-ISO ist:

slitaz-3.0-base.iso [8.0M] - Base system in text mode and including useful commandline tools.

Installation

Zuerst brennen wir die Live-CD. Danach booten wir mit Hilfe von ihr und loggen uns mit Username: root und Passwort: root ein.

Partitionierung

Via

fdisk -l

lässt man sich nun alle Festplatten + Partitionen ausgeben. In meinem Fall wird die CF-Karte erkannt und als

/dev/hdc

ausgegeben.

Nun geht es an das Partitionieren, mit

fdisk /dev/hdc

starten wir fdisk mit meine zu Partitionierenden Festplatte. Als nächstes legen wir eine primäre Partition im ext3-Format an (Defaultformat bei dem erstellen einer Partition via fdisk - ID 83), und machen sie durch ein Boot-Flag bootbar.

Fdisk-Tastenkürzel:

D - Partition Löschen (delete)
L - Partitions-ID nummer anzeigen (list)
M - Online-Hilfe (menu)
N - neue Partition anlegen (new)
P - Partitonsliste anzeigen (print)
Q - Programm beenden (ohne Partitonstabelle zu verändern; quit)
T - Partitionstabelle überprüfen (verify)
W - Partitionstabelle ändern (write)

Formatierung

Nachdem wir die Partition angelegt haben formatieren wir sie noch (hdc1 ist die erste Partition auf der Festplatte hdc) mkfs.ext3 /dev/hdc1

Systeminstallation

Danach mounten wir die Partition sowie das CD-Laufwerk:

mount /dev/hdc1 /mnt/
mount /dev/cdrom /media/cdrom

Erstellen das Bootverzeichniss auf unserer neuen Festplatte, kopieren die Systemdaten auf die Festplatte, wechseln mit unserem aktuelle Verzeichnis auf die Festplatte und extrahieren die Systemdaten, löschen nicht mehr benötigtes Archiv (mit der Tabulatortaste lassen sich Befehle, Verzeichnisse,Pfade vervollständigen).

mkdir /mnt/boot
mkdir /mnt/boot/grub

cp -a /media/cdrom/boot/vmlinuz-... /mnt/boot/
cp /media/cdrom/boot/rootfs.gz /mnt/

cd /mnt/
lzma d rootfs.gz -so | cpio -id
rm rootfs.gz init

Bootloader installieren

Als Bootloader verwenden wir GRUB. Dieser muss von dem Livesystem auf die Festplatte kopiert werden und dort dann installiert werden. Zuerst der Kopiervorgang:

cp /usr/lib/grub/i386-pc/* /mnt/boot/grub/

Zuerst wechseln wir in das Verzeichnis von Grub und legen die menu.lst an. In dieser Datei wird angegeben was Grub booten soll, hier können später auch weitere Systeme einegtragen werden. (a, Esc, :wq sind Befehle für den Texteditor namens Vi)

cd /mnt/boot/grub/
vi menu.lst
i
timeout 5
title Slitaz
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz-... root=/dev/hdc1
Esc
:wq

Installation

Danach starten wir Grub und legen die Festplatte fest auf der Grub Installiert werden soll, in meinem Fall ist das die erste Festplatte und davon die erste Partition. Danach überprüfen wir mit find ob Grub alle benötigten Daten findet, um zum Schluss Grub den Befehl zur Installation zu geben.

grub
root (hd0,0)
find /boot/grub/stage1
    found (hd0,0)

setup (hd0)

Das wars! Jetzt noch mit

reboot

neustarten und sich freuen wenn es keine unerwarteten Fehler gibt ;-)